Abteilung Landwirtschaftliche Betriebslehre und Produktionsökonomie

Forschungschwerpunkte der Abteilung Landwirtschaftliche Betriebslehre & Produktionsökonomie

Thematisch lassen sich folgende Forschungsschwerpunkte unterscheiden:

 

Angewandte landwirtschaftliche Betriebslehre:

  • Produktionskosten- und Wettbewerbsanalysen von Produktionsverfahren, Betriebssystemen und Organisationsformen der Landwirtschaft
  • Quantitative Analyse von Rationalisierungsreserven landwirtschaftlicher Betriebe
  • Empirische Untersuchungen zur Produktivität und Effizienz landwirtschaftlicher Betriebe und Produktionssysteme
  • Angewandte Politikanalyse: Wirkungen geänderter agrar- oder umweltpolitischer Rahmenbedingungen auf landwirtschaftliche Betriebe; Handlungsempfehlungen für Betriebsleiter; Empfehlungen für Politikgestaltungen

 

Ökonomie der biologischen Sicherheit:

  • Ökonomische Bewertung unterschiedlicher Regelungen zum Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen mittels räumlich expliziter Simulationstechniken

 

Ökonomie des ökologischen Landbaus:

  • Erfolgs- und effizienzbestimmende Faktoren im ökologischen Landbau
  • Vergleichende Produktivitätsentwicklung im ökologischen und konventionellen Landbau
  • Optimale Technologiewahl (konventionell vs. ökologisch) bei unterschiedlichen Standort- und Betriebsverhältnissen

 

Ökonomische Analysen zur Agrar-Umweltpolitik auf Mikroebene:

  • Optimale Gestaltung von Agrar-Umweltverträgen
  • Ergebnisorientierte Honorierung von Umweltleistungen
  • Ausschreibungsverfahren (Auktionen) für Umweltleistungen

 

Risikoanalyse und Risikomanagement in der Landwirtschaft (Dr. G. Breustedt):

  • Ökonomische Analyse von Ertragsversicherungen
  • Simulation von Risikomanagementstrategien in landwirtschaftlichen Modellbetrieben
  • Risikoeffizienzanalyse mittels Data Envelope Analysis
  • Messung und Analyse der Risikoexposition landwirtschaftlicher Betriebe

 

Angewandte Ökonometrie:

  • Bestimmungsfaktoren für Pachtpreise unter Berücksichtigung räumlicher Interaktionen (räumliche Ökonometrie)
  • Bestimmungsfaktoren des Strukturwandels in der Landwirtschaft
  • Abschätzung der Anbaubereitschaft für gentechnisch veränderte Pflanzen mittels Discrete Choice Experimenten